Copyright © Wolfgang Wallner-F.
Home.

Zum Buch.

Beispiele.

Vorwort als Nachwort.

Bestellung.

Kontakt/Disclaimer.

Wolfgang Wallner-F..

Rätselschatulle
aus dem Jahre 1890
NEU
Rätselbeispiele
Für Kinder

Mein Vater gab mir zwar das Leben,
Doch niemals komm´ ich an das Licht;
Untastbar bin ich wohl – ein Geist doch nicht,
Und Sichtbarkeit ist mir, obgleich kein Leid, gegeben;
Man sieht, beim Licht besehn, mich nicht
Für Erwachsene

Wir sind´s gewiss in vielen Dingen,
Im Tode sind wir´s nimmermehr;
Die sind´s, die wir zu Grabe bringen,
Und eben diese sind´s nicht mehr!
Denn weil wir leben,
So sind wir´s eben
An Geist und Angesicht;
Und weil wir leben,
So sind wir´s eben
Zur Zeit noch nicht!
Scherzfragen

Warum kommen schlechte Schriftsteller nicht in den Himmel?
Charaden (zweisilbig)

Aus der ersten Silbe macht man Soldaten,
Auch thun die Soldaten damit viele Thaten;
Die andere gleicht einem winzigen Stecken,
Und er dient statt Zwecken,
Was feste zu stecken.
Das Ganze gebraucht man niemals mit Hitze.
Es ist nicht mehr nütze,
Verliert es die Spitze.
Biblische Rätsel (Charade)

Das Erste dienet oft als Speise,
Auch macht’s geschmeidig die Gestalt;
Das Zweite ich als Hohes preise,
Oft ist’s geschmückt mit reichem Wald.
Das schöne Ganze dieser beiden
Läßt eine Heil’ge Stätte seh’n,
Die tröstlich weist vom schwerem Leiden
Den Pfad zu sel’gen Friedenshöh’n.